Eye-Able Logo

Aktuelles

Icon_news

Hier finden Sie Hinweise zu aktuell wichtigen Themen.

Neu: Kongressfonds für Bayern

Ein Fördervolumen von 25 Millionen Euro in fünf Jahren ist wahrlich eine gute Nachricht! Die bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus, Michaela Kaniber, hat jetzt einen neuen Kongressfonds vorgestellt. Dieser soll im Sommer mit einem Fördervolumen von zirka 25 Millionen Euro starten und wird auf fünf Jahre angelegt.

Die Fördermittel können von Kongressveranstaltern selbst oder der vom Veranstalter beauftragten Organisation (PCO, Agentur, etc.) beantragt werden, voraussichtlich ab 1. August 2024.

Ziel ist es, Bayern als Standort für Kongresse und Tagungen weltweit zukunfts- und konkurrenzfähig zu positionieren. Zugleich dient der Kongressfonds auch als Anreiz zur Entwicklung zukunftsfähiger Formate und einer Steuerung der saisonalen Verteilung und damit Optimierung der Auslastung vorhandener Kapazitäten. Das Kongress- und Tagungswesen sorgt allein in Würzburg für über 60 Millionen EUR Bruttoumsatz mit positiven Auswirkungen auf Beschäftigung, Einkommen und Infrastruktur.

Mehr Informationen zum bayerischen Kongressfonds:
Carmen Brauckhoff, Tel. 09 31 / 37 37 99

Wir möchten Sie mal wieder persönlich treffen

Die IMEX (vom 14. bis 16. Mai 2024) ist der jährliche Treffpunkt für die globale Meeting-Branche. Hier finden Sie an einem einzigen Ort alle Anbieter, die Sie für Ihre künftigen Events benötigen: auch uns! Sehen wir uns in Frankfurt?

Als Veranstaltungsplaner:in haben Sie die Möglichkeit sich als Besucher zu registrieren oder sich beim Hosted Buyer Programm zu bewerben, um an der IMEX teilzunehmen. Über 150 Weiterbildungs- und Networking-Angebote stehen u.a. auf dem Programm.
Das Team von Congress – Tourismus – Würzburg präsentiert sich an den drei Messetagen auf dem GCB Gemeinschaftsstand F100.

Kontakt:
Carmen Brauckhoff, Tel. 09 31 / 37 37 99

Nachhaltiges Handeln im Congress Centrum Würzburg

Das Maritim Hotel Würzburg, als Betreiber des CCW, bekennt sich zu den German Convention Bureau Leitlinien www.fairpflichtet.de und setzt sich aktiv dafür ein, dem Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungswirtschaft zur unternehmerischen Verantwortung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales zu entsprechen.

Hier erfahren Sie, welche Maßnahmen das Maritim Hotel Würzburg zum Thema Nachhaltigkeit
ergriffen hat: im Bereich Energie, Wasser, Abfall – im Bereich Gastronomie und im Bereich Gäste & Mitarbeiter*innen.

Link: https://www.maritim.de/Flyer_Fact_Sheet_Green.pdf

Mehr Informationen zum Thema Nachhaltigkeit:
Carmen Brauckhoff, Tel. 09 31 / 37 37 99

CO2-Rechner für Veranstaltungen

Für die Durchführung klimaneutraler Veranstaltungen müssen deren CO2-Emissionen berechnet oder abgeschätzt werden. Das Umweltbundesamt stellt hierfür einen speziellen CO2-Rechner bereit, mit dem in wenigen Schritten die Emissionen von Veranstaltungen kostenlos online ermittelt werden können.

Die nachhaltige und dementsprechend auch klimaneutrale Organisation von Veranstaltungen wird mehr und mehr zum Standard. Viele Tipps hierzu finden sich in den beiden Ratgebern des Umweltbundesamtes „Leitfaden für die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen“ und „Freiwillige CO2-Kompensation durch Klimaschutzprojekte“. Mit dem „CO2-Rechner für Veranstaltungen“ des ⁠UBA⁠ steht nun ein Angebot bereit, um die durch die Veranstaltung entstehenden Treibhausgasemissionen zu ermitteln und sie anschließend kompensieren zu können.
 
Quelle: Umweltbundesamt
Foto:
Martin Stallmann / Umweltbundesamt